parajumpers long bear schwarz Schwedenrot Farbe

parajumpers strickjacke Schwedenrot Farbe

habe den Begriff Falu Rödfärg mal bei Google eingegeben. Auf Anhieb über 600 deutschsprachige Hinweise. Auf den ersten 20 auch einige Tipps auch zum Selber Mischen.

Kann die Suchmaschine nur empfehlen.

Gruppe der Schlämmfarben!Holzbau Eckardt Holzbau Eckardt Schwedenrot ist ein guter Anstrich für Holz im Außenbereich. Wer mal in Schweden und Norwegen war, kann es mit eigenen Augen sehen!Mein bester Freund(Tippelgesell) hat sich vor 12 Jahren ein Häusle gekauft, bzw. lebt seid her dort! ber 20 Jahre her, war der letzte Anstrich, an seinem Häusle!Auf unbehandeltem sägerauhen Holz hält er am besten. Lasuren andere Art, hält, kann ich nicht sagen! Kann aber sagen, das Schwedenrot die Struktur des Holzes erhält, er ist offenporig und läßt das Holz atmen!

Wichtig! Bei Anstrich auf Eiche kann es zu Ausblutungen von Gerbsäure kommen! Test machen!Ob Schwedenrot bei ‚Schädlingsbefall‘ einen Schutz bietet, kann ich leider keine Aussage machen! Könnte aber, wenn Bedarf besteht, nach Smarland(sprich Zimmergesell in Schweden) Rauchzeichen senden!
parajumpers long bear schwarz Schwedenrot Farbe

Schwedenrot kann auf allen saugfähigen Hölzern verarbeitet werden. Eine pauschale Antwort welcher Untergrund geeignet ist und welcher nicht, ist recht schwierig. Empfohlen wird Schwedenrot eigentlich ausschließlich auf unbehandelten, angewitterten oder bereits mir Schwedenrot behandelten Hölzern.

Ob auf Ihrem Altholz Schwedenrot verarbeitet werden kann läßt sich durch einen einfachen Test ermitteln. Machen Sie das Holz einfach mit naß. Nimmt das Holz die Feuchtigkeit auf, kann Schwedenrot gestrichen werden, perlt das Wasser ab ist Schwedenrot ein ungeeigneter Anstrich.

Ich hoffe das hat Ihnen weitergeholfen.

PS: Ich biete übrigens Original Schwedenrot an für 39,50 der 12 Liter Eimer zzgl. dass das ursprünglich in Schweden verwendete Rot aus Kopparberg gar nicht mit Leinöl vermischt war!!???

Welche Funktion hat denn nun das l in solchen Farben und was passiert denn wenn ich es weglasse (Man kann das Pulver ja zum selberanrühren kaufen, was ich für Kleinverbraucher sehr sinnvoll finde).

Auch las ich, daß früher in Deutschland ähnliche Erzfarben verwendet wurden. Gibt es die noch? Sind sie vergleichbar?

Was genau ist Ochsenblutfarbe? Ist da wirklich Häm der farbgebende Faktor oder heißt das nur so? Woher bekommt man das denn?

Leider ist auf den schwedischen (ja, det kan jag läser) Seiten zwar sehr viel Information, aber nie in Bezug auf Gebälk wie in unseren Fachwerkhäusern, sondern eben in Bezug auf deren typsiche Holzverkleidete Häuser.

Gerade deshalb würde es mich so interessieren ob schon jemand diese Farbe erfolgreich auf Fachwerk Balken aufgetragen hat (das hat ja mit der Zeit auch Risse und Löcher). Alte Schwedische Balkenhäuser sind ja oft geteert!

Puh, mehr Fragen als zu Anfang : O

Aber vielleicht gibt es noch mehr Antworten?? :o)

Die Sache mit der Wirkung von Kupfer auf Schädlinge würde mich auch sehr interessieren (Zimmermann in Smaaland?). Viele Organismen sind da empfindlicher als wir Menschen (ich kenne Kupfersulfat als Bakterienhemmer in Inkubatoren zur Zellkultur). Mit Insektenlarven, Algen und Schimmelpilzen kenne ich mich allerdings nicht aus.

Einfaches Beispiel: Kalk (Pigment) in Wasser (Bindemittel) lösen. Kalk kann aber auch Bindemittel sein.

Genauso lassen sich Pigmente auch in Keim/Kleister und in l binden.

Pigmente sind normalerweise reinrassig“. Ochsenblut) wird normalerweise Eisenoxid (Farbton Hämatit) verwendet. Blei und Zink Verbindungen (giftige Schwermetalle).

Dieses Pigment ist nicht wasserlöslich, eine so hergestellte Farbe würde sich nach dem Trocknen sofort in alle Winde verflüchtigen.

Das Pigment in Leim/ Kleister gebunden ist kaum wetterbeständig geht aber im Prinzip.

Eine daraus hergestellte lfarbe würde aufgrund der Feuchtigkeit des Holzes kaum haften und sich lösen. Als l können diverse Sorten verwendet werden nicht nur Leinöl, sondern auch Distelöl, Sonnenblume etc.

Nun kommen wir zu einem anderen Typ Farbe, die die bisher skizzierten Nachteile aufhebt der Emulsion: Man braucht einen Emulgator, um l und Wasser zu verbinden. Diese Funktion übernimmt der aus Mehl hergestellte (verkochte) Kleister. l übernimmt die Schutzfuktion, das Pigment bestimmt den Farbton und Wasser ist das Lösungsmittel / Verdünner. Diese Farbe trocknet sowohl physikalisch (Verdunstung) als auch chemisch (Oxydation des ls). Bleizusätze wirken hier als Sikkativ (trochnungsbeschleunigend).

Es gibt also viele Möglichkeiten,
parajumpers long bear schwarz Schwedenrot Farbe
eine Farbe herzustellen. Ich hoffe, das reicht erst einmal in der gebotenen Kürze.