parajumpers jackets sale so geht es jetzt weiter

parajumpers t shirt so geht es jetzt weiter

Sowohl der Aufsichtsrat vonThyssenKrupp als auch der Verwaltungsrat von Tata müssendem Deal noch zustimmen. Zudem droht heftiger Widerstand der Arbeitnehmer. Die Situation hat sich im Vergleich zur Vorwoche dennoch deutlich verbessert. Eine Einigung im Aufsichtsrat auf der für das Wochenende geplanten Sitzung erscheint nun durchaus möglich.

Die Arbeitnehmerseite, die zuletzt massiven Widerstand angekündigt hatte, zeigt sich nun doch verhandlungsbereit. Mit Zugeständnissen bei der Job und Standortgarantie könnte die Fusion doch noch Zustimmung finden. Und auch der Großaktionär Cevian, dem zuletzt eigene Pläne zur kompletten Zerschlagung nachgesagt wurden, dürfte sich einer wirtschaftlich vielversprechenden Lösung kaum verschließen. So müsste Aufsichtsratschef Ulrich Lehner sein Doppelstimmrecht doch nicht einsetzen dies gilt als Affront gegenüber den Arbeitnehmern und war bei ThyssenKrupp bislang eigentlich undenkbar.

Doch warum lenken die Arbeitnehmervertreter nun ein? Es scheint, dass sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass eine Neustrukturierung von ThyssenKrupp notwendig ist, um den Konzern auf gesunde Beine zu stellen. Eine Deutsche Stahl AG ist finanziell nicht umsetzbar und bei einer kompletten Zerschlagung des Konzerns in die einzelnen Teile dürften letztlich noch mehr Arbeitsplätze verloren gehen. Zudem könnte die Stahlsparte in einem Joint Venture mit Tata selbst wieder zukunftsfähig werden: 400 bis 600 Millionen Euro an Synergieeffekten,
parajumpers jackets sale so geht es jetzt weiter
steigende Stahlpreise durch die Konsolidierung und die hohe Nachfrage bescheren Hoffnung auf Besserung.

Mehr zum Thema:21.02.2018 14:49 Uhr Maximilian Völkl 0 KommentareThyssenKrupp, Salzgitter und Co: Trump macht ernst die Folgen der StrafzölleBeim Thema Stahl mischt sich die Politik immer wieder in die Wirtschaft ein. Aktuell planen die USA Strafzölle für Importe. Die EU wiederum erhebt bereits seit 2016 Strafzölle auf Einfuhren aus China. Eine langfristige Lösung für die Probleme und die berkapazitäten ist das nicht. Derzeit geht es mehr

14.02.2018 14:18 Uhr Maximilian Völkl 0 KommentareThyssenKrupp: Gewinn hoch, Aktie runter und jetzt?Am Mittwoch hat ThyssenKrupp seine Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 präsentiert. Dank starker Geschäfte der Stahlsparte und beim Aufzugsbau hat der DAX Konzern den Gewinn deutlich gesteigert. Die Schwäche im Anlagenbau belastet aber und drückt die Aktie ans DAX Ende. mehr

08.02.2018 14:21 Uhr Maximilian Völkl 0 KommentareThyssenKrupp: Tata Fusion polarisiert wie reagieren Salzgitter, ArcelorMittal und Voestalpine?Die Stahlbranche befindet sich im Wandel. Nach schwierigen Jahren kommt die Konsolidierung ins Rollen, die Billigimporte aus China sind rückläufig und die Aussicht auf steigende Stahlpreise treibt die Aktien an. Während ThyssenKrupp den Exit plant, wollen ArcelorMittal, Salzgitter und Voestalpine mehr

31.01.2018 14:47 Uhr Maximilian Völkl 0 KommentareStahlhausse: ArcelorMittal mit Gewinnsprung Salzgitter und Klöckner Co ziehen im Sog anEs läuft weiter rund in der Stahlbranche. Am Mittwoch hat ArcelorMittal starke Zahlen präsentiert. Der Weltmarktführer hat im vergangenen Jahr so viel verdient wie seit vielen Jahren nicht mehr. Auch beim Abbau der Schulden ist der Konzern fast am Ziel angelangt. Erstmals nach zwei Jahren soll mehr

19.01.2018 11:48 Uhr Maximilian Völkl 0 KommentareThyssenKrupp: Turbulente Hauptversammlung Aktie springt an die Hintergründe!Nach der Kritik durch die Großaktionäre Cevian und Union Investment in den vergangenen Tagen war die Hauptversammlung von ThyssenKrupp am Freitag mit Spannung erwartet worden. Konzernchef Heinrich Hiesinger hat seine Strategie dabei verteidigt. An der Börse kamen die Aussagen jedenfalls gut an. Die mehr
parajumpers jackets sale so geht es jetzt weiter