parajumpers damen mantel Amerika baut sich ein neues Fundament aus Lügen

ebay parajumpers Amerika baut sich ein neues Fundament aus Lügen

Die Macht bleibt bei Allan zumindest kurzfristig hat er sich nicht das Heft aus der Hand reissen lassen. Ein Riesenreversal mit schier endlos steigenden Kursen trugen eindeutig seine Unterschrift nun haben wir erstmals nach langer Zeit die situation echter Kaufsignale. Bleibt abzuwarten ob dafür entsprechende Kaufkraft vorhanden ist, denn ewig kann Greenspan nicht die Märkte nach oben pumpen.

Die Lagerbestände Juni wurden gestern veröffentlicht. Sie lagen mit einem Anstieg um 0,2% exakt im Rahmen der Erwartungen, sind deshalb aber trotzdem alles andere als positiv! Seit Beginn Q2 ist ein klarer Richtungswechsel in diesem Bereich zu erkennen, was bedeutet das neuer auf Halde produziert wird ohne Ende. Kommt Börsencrash und 2. Rezession, wird es in Q3 und Q4 wunderschöne Sonderabschreibungen geben, an denen viele kleinere Betreieb sterben werden. Die Illusionen bleiben in Amerika ungebrochen erhalten!

Megacrash bei den Treasury, wie der folgende Chart zeigt:Ein Fall um rund 5 Punkte binnen 5 Tagen ist gigantisch nahe Baisse Rekord !!!

Offizielle Begründungen der Analysten findet man in neuer Zinssenkungsphantasie, doch sollte auch der unbedarfte Bürger bei genauerem Nachdenken zu der Schlussfolgerung kommen, dass soviel Zinssenkungsspielraum gar nicht mehr besteht, um diesen Verfall aufzuhalten! Kann es nicht vielmehr so sein, dass gewaltige Massen an Kapital in Bonds fliessen und so die Rendite von einem Tief zum nächsten drücken? Es wäre ein fürchterliches Signal für Aktien!

egal was der wahre Hintergrund auch ist, mit dem Zusammenbruch der langfristigen Zinsen endet auch die letzte lukrative anlageform für ausländisches Kapital! Nun kann man sich mit einer Verzinsung von 0,x% begnügen und muss endlose Währungsverluste hinnehmen. Grund genug für Massenflucht aus Amerika und dem Dollar.

Theoretisch könnte man den Verfall am langen Ende auch positiv sehen. Nun werden diese Kredite so richtig billig und könnten viele Umschichtungen zur Folge haben. Doch und dann? Darauf hat man vor einem Jahr bauen können, als Baisse noch nicht so extrem war. Mittlerweile ist es nur noch ein Tropfen auf glühend heisse Steine!

Crashartiger Zusammenbruch auch beim Dollar vs. Yen:Ebenfalls 5 Punkte in 5 Tagen spricht die gleiche Sprache wie beim DOW. Noch könnte es ein Mega W mit Baisse Beendigung des Dollars werden, doch wer mag daran glauben?

offizielle Begründung gibt es hier überhaupt keine. Analysten ignorieren diese Tatsache. Inoffiziell ist es wohl die Zukunftslosigkeit in Amerika. Wer kann sich besser auskennen mit anhaltenden Wirtschaftskrisen als die Japsen? Ausserdem will niemand mehr etwas zu tun haben mit einem Land, dass Lügen verbreitet! So geschehen mit der double dip Verleugnung und dann doch Bestätigung durch die FED. Wird ein spannender Sektor bleiben in nächster Zeit.

Das es am Abend trotzdem so hochgerannt ist, verdanken wir offiziell einer Lüge. Das Conference Board, dass ein double dip praktisch unmöglich ist. Zu stark das amerikanische Fundament. Tja damit wurde Greenspan als Lügner dagestellt. Ob es anschliessend wegen FED Pumperei hochrennte bleibt dahingestellt. Gut möglich das sich mit dem Crash am Dienstag abend sehr viele short positionierten, hinsichtlich des kleinen Verfalls am Freitag. Dann war es ein Mega Squeeze und wohl nur Eintagsfliege.

Die Amis sind fundamental völlig am Ende haben auch keinen Plan mehr, wie man weiteres Unheil abwenden kann. Doch die Pumpe ist noch intakt, was für uns von Interesse ist! 02. spätestens ab diesem Zeitpunkt stehen Grossinvestoren wieder zur Verfügung. Was bis dahin passiert, bleibt ein Harakirizock mit/gegen die FED.

Offen bleibt die riesige Schere zw. Währungen und Aktien. Sollte nun zum ersten Mal das Dollar gucken versagen?

Etwas sehr sehr trauriges wird wohl kurzfristig trotzdem passieren, nachdem Bush, ONeill und das Conference Board ausdrücklich betonten, dass nur ein externer Anlass ein double dip auslösen kann. Da dieses jedoch bereits läuft, werden wir den externen Anlass mit grösster Wahrscheinlichkeit präsentiert bekommen. Was wird sich Bush dieses Mal einfallen lassen? Wieder ein Wolkenkratzer? Es muss etwas sein, dass den 11.09. übersteigt, sonst ist der Effekt weg.

Der Immobiliencrash in Amerika scheint sich doch ein bisschen schneller zu vollziehen als erwartet, lässt man den Satz Kurse machen Nachrichten“ sprechen und bezieht es auf die beiden grossen Hypothekenbanken Fannie Mae Freddie Mac. Beide befinden sich seit letzter Woche unter hohem Volumen im fast freien Fall. Wissen die Institutionellen mehr?

Sollte nun der Immobilienmarkt in sich zusammenfallen, werden diese beiden Banken viel schneller platzen als andere Bereiche des Finanzsektors,
parajumpers damen mantel Amerika baut sich ein neues Fundament aus Lügen
denn diese Kredite sind garantiert und werden auf abenteuerliche Weise weiterverarbeitet: Fannie Freddie kaufen Hypotheken und geben diese in Form von Anleihen, die mit Immobilien gesichert sind, an die Finanzmärkte weiter. Ergo würden fallende Immobilienpreise ein vernichtendes Crashrädchen auslösen: Immobilienanleihen wären nicht mehr gesichert, weswegen die Hypothekenbanken sofort zusammenbrechen und einen weltweiten Kollaps im Finanzsystem auslösen. Damit wäre die Neuvergabe von Immobilienkrediten komplett eingestellt auch der Privatbevölkerung fehlt, aufgrund fallender Preise, die Absicherung, womit es zu Zwangsversteigerungen kommt, was die Preise weiter fallen lässt. Und obendrauf würden weltweit ALLE Formen von Anleihen in Frage gestellt, da mit Immobilien die zweitsichersten geplatzt sind. Ergo könnte damit auch dieses Bubble angestochen werden.

Das der Immobiliencrash kommen wird steht völlig ausser Frage, genauso wie die extreme Intensivität. Doch beten wir darum, dass es noch nicht die nächsten 12 18 Monate geschieht. Welt könnte und würde eine weitere so grosse Hölle nicht verkraften das Finanzsystem komplett in sich zusammenfallen! Zuerst muss die depressive Phase her und ein klein wenig neue Schutzpolster aufgebaut werden.

Kurzfristig bleiben Immobiliensorgen uninteressant, denn mit dem angestochenen Banken und Versicherungssektor tun sich zwei ausreichend grosse Höllen auf. um diese richtig einschätzen zu können, reicht ein Blick auf die Börsen aus. Laufen diese seitwärts, werden die Banken noch ein wenig auf dem Sterbebett verharren können. Doch mit dem nächsten Börsencrash, egal wann er kommt, wird das Massensterben beginnen. Time will tell!

Kommen nun die anvisierten 450 S bis Mitte/Ende Oktober, sehen wir wohl Anfang 2003 eine noch nie dagewesene Rezession in Amerika, da die Verflechtung zwischen Börse und Wirtschaft extrem gross ist. Wie weit der Fall konket vonstatten gehen wird, ist erst auf Tief im Oktober ersichtlich. wie immer wird dann gelten: Wenn der Morast am Tiefsten ist und niemand mehr an die Auferstehung glaubt, werden die Börsen am stärksten steigen, wenngleich es neuerlich nur ein Strohfeuer sein wird. Ist aber alles noch viel zu weit weg. Erstmal muss der anvisierte Crash kommen dann die Rallye.

Unterschriften der Firmen zum Bilanzierungsstichtag 14.08. wurden erwartungsgemäss abgeliefert, was aber nichts an der Aufdeckung weiterer Bilanzskandale ändert. Eine deutsche Tochter von General Electric steht nun im Visier. Dort sollen über Jahre hinweg Auftragsbuchungen bilanziert worden sein, die erst viel später durchgeführt wurden. Eben der klassische Fall zwingend benötigter Umsatzzuwächse, um dem gewaltigen Wirtschaftsboom folgen zu können. Damit ist nun erstmals die Mutter aller Blasen, GE, direkt betroffen es wird nur noch eine Frage der Zeit (Jahre) sein, bis auch dieses Bubble aufgelöst wird. Könnte. Neben IBM, eine der grössten Insolvenzen dieser Baisse werden.

Insolvenzwelle läuft ebenso erwartungsgemäss weiter. Mit american airlines steht binnen weniger Tage bereits der zweite Flieger nahe des Bankrotts. Momentan nur Gerüchte, doch werden die sehr oft sehr schnell wahr. Wann folgt AOL?

Längere Zeit nicht im Blickfeld des Hauptinteresses, doch möglicherweise bald wieder im Rampenlicht, unser gutes altes Japan. Nikkei hält weiterhin die Septembertiefs so einigermassen und zeigt damit relative Stärke, die auch bei einem kurzzeitigen Abgleiten auf ca. 7800 P. erhalten bleibt. auch wenn die Wirtschaft kurzzeitig noch mal in eine Rezession gerät, gegen die wahnsinnige Yen Stärke sollte sich ein so ausgebranntes Land (im Gegensatz zum vollgefressenen Europa, weswegen Euro Stärke dort uninteressant) nicht lange negativ wehren können. Kurse machen auch hier Nachrichten vll. geht es beim Nikkei genau so vonstatten, wie beim Yen selbst auch: Lange Zeit eine bermacht der Shorties, doch dann brechen alle Dämme und ein schier endloser Kapitalzufluss lässt eine Shortrakete nach der anderen abbrennen.

wer weiss, vll. wird es damit genau Japan bzw. Asien sein, die mit einem Megaaufschwung den Hintern der US Wirtschaft kurzzeitig aus dem Kochtopf retten. Weltwirtschaftssystem wäre nämlich mit solch einem positiven Gegenpol wieder einigermassen intakt damit ein bisschen Kapital für sterbenskranke Kinder ala Amerika vorhanden. Ist aber auch gut möglich, dass die Japsen den Aufschwung unter sich ausmachen und von der Restwelt abschotten. Ein Ausländer nach dem anderen verlässt dieses Land (jüngst Nasdaq USA, mit Beendigung der Beteiligung an Nasdaq Japan) und öffnet damit himmelweit sämtliche Türen für einen gigantischen Binnenaufschwung ,
parajumpers damen mantel Amerika baut sich ein neues Fundament aus Lügen
in dem wie der Name schon sagt nur die Binnenwirtschaft profitiert. Erleben wir ein Pearl Harbor der Extraklasse? Chancen dazu stehen gut!

Heute werden in Amerika Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung für Juli bekanntgegeben. Ein weiterer vernichtender Fall im negativen Bereich könnte anstehen. Wichtiger der Ph. FED Index August, der grosse Aufschlüsse über die laufende Rezession im Monat August geben sollte.