parajumpers damen jacke AMD Radeon R9 290X und 290 Hawaii

parajumpers deutschland AMD Radeon R9 290X und 290 Hawaii

Der Benchmark Unigine Heaven, bei dem Pflaster Wege sehr realistisch dargestellt werden, hat die Tessalation Effekte vor einigen Jahren bekannt gemacht. AMD hat die Anzahl der Tesselation Einheiten verdoppelt und somit die Leistung der Radeon R9 290(x) in diesem Bereich deutlich beschleunigt.

Ultra 4k Gaming

3D Spiele in der Monsterauflösung von 3.840 x 2.160 werden in der Zukunft keine Seltenheit mehr sein. AMD verspricht dem Käufer einer Radeon R9 290, dass aktuelle Spiele in der Ultra 4k Auflösung spielbar sind. Zusammengefasst kann man sagen, dass dieses Versprechen auch der Wahrheit entspricht, man aber keine hohen Frameraten erwarten darf. Spielbar bedeutet Frameraten um die 25 Bilder pro Sekunde, was dem geschulten Auge nicht als flüssig erscheint. Trotzdem ist die Radeon R9 290X vor allem bei hohen Auflösungen besser als die Geforce GTX Titan, was unter anderem dem schnellen Grafikspeicher zu verdanken ist.

DirectX 11.2, OpenGL 4.3

Die Grafikschnittstellen sind bei der Radeon R9 290(x) auf dem neuesten Stand gebracht worden. DirectX 11.2 bringt aber weniger neue Effekte mit sich, sondern zeichnet sich durch viele leistungsbeschleunigende Techniken aus. Ziel ist es, DirectX 11 auch auf älterer Hardware lauffähig zu machen. Dieser Vorgang heißt GPU Computing und ist besonders effektiv, da Grafikkarten wahre Rechenspezialisten sind. Zahlreiche Benchmarks im Internet bestätigen, dass die CPU Computing Leistung deutlich gesteigert wurde. Dies gehört der Vergangenheit an, denn mittels der Hardware DMA Engine erfolgt die Kommunikation direkt über die PCI Express Schnittstelle. die Cross Fire Brücke entfällt. Die Radeon R9 290X hat seit Einführung eine Menge Schlagzeilen bezüglich thermischer Probleme gemacht. Bei 250 Watt maximaler Leistungsaufnahme kein Wunder! Die Ursache ist aber schnell gefunden, denn AMD wollte nicht denselben Fehler wiederholen, den man bei der Radeon HD 7970 gemacht hat: einen Lüfter zu verbauen, der viel zu laut ist.

Anstelle eines effektiveren Lüfters einzusetzen, hat man sich folgendes Regelwerk ausgedacht, welches fest im Grafikkarten BIOS verankert ist:

Die Chiptemperatur darf niemals 95C überschreitenDer Lüfter darf maximal mit 40% drehenDie Leistungsaufnahme (Stromverbrauch) darf eine bestimmte (unbekannte) Grenze nicht überschreitenWird eine der drei Regeln nicht eingehalten, werden die Taktraten gesenkt ==> weniger Leistung!Vereinfacht gesagt: wird die Grafikkarte zu warm, verliert man automatisch Leistung. Da nun der Lüfter leiser sein soll, langsamer dreht und somit weniger Kühlleistung hat, ergibt sich eine schlechte Kombination!

Wer mit einem lauteren Lüfter keine Probleme hat, kann im Grafikkarten BIOS von der Standard Einstellung“Quiet“ auf die Einstellung „Uber“ wechseln. In diesem Fall darf der Lüfter bis zu 55% seiner Leistung aufdrehen und sorgt dadurch für eine bessere Kühlleistung. Das wirkt sich auch auf die Gesamtleistung der Radeon R9 290 aus, die 10 bis 20% ansteigt.

Quiet (Standard): 40% Lüfterdrehzahl, 95CUber: 55% Lüfterdrehzahl, 95C, ca. 10 20% mehr LeistungDer Anwender soll aber auch über das Catalyst Control Center die Einstellungen zwischen Leise/Langsam und Laut/Schnell einstellen können.

Technische bersicht Radeon R9 290XTechnische bersicht Radeon R9 290Und das Ganze noch mal von GPU Z:

Benchmarks zur Radeon R9 290X und R9 290

Bioshock Infinite 1920×1080 0xAA 16xAFAnalyse: Synthetische Benchmarks sind nackte Theorie. Was uns interessiert ist die Praxis. Und hier kann sich die Geforce GTX Titan deutlich absetzen. Sie ist fast 20% schneller als die Radeon R9 290X. Obwohl die Geforce GTX Titan sicherlich besser mit Far Cry 3 zurecht kommt, ist das Ergebnis eindeutig.

Zusammenfassung der Radeon R290(X)Etwas langsamer als die Geforce GTX Titan, aber nur halb so teuerHawaii statt Tahiti Kern6,2 statt 4,3 Milliarden Transistoren438 mm statt 352 mm512 Bit SpeicherinterfaceDirectX 11.2, OpenGL 4.3Graphics Core Next 2.0Bessere Tessellation Leistung durch doppelte Anzahl an Tessellation EinheitenOptimiert für Ultra 4k 3.840 x 2.160 AuflösungLeistungssteigerung bei GPU Computing von 20 bis 30 Prozent Hardware DMA Engine (XDMA) ersetzt Cross Fire BrückeSchlechte bertaktbarkeit. Letztere mit 10 20% mehr Leistung
parajumpers damen jacke AMD Radeon R9 290X und 290 Hawaii